8th Patronus Gratitude Day

8th Patronus Gratitude Day

Warum dieser Post?

Mein Lebenswerk wird heute acht Jahre alt! *kräftig in luftrüsseltröte bläst und handvoll konfetti in luft schmeiß* 😀

„Patronus Gratitude Day“. Quasi ein Patronus-Dankbarkeits-Tag? Warum?

Richtig! Und warum? Weil ich dem Schwarzen Patronus viel verdanke. Klingt zudem besser als „Geburtstag“.

Wer bekommt aller ein Stück vom Kuchen ab?

Zu wenige, weil es schwer ist, alle Helfer an einem Tag unter einen Hut zu bekommen. Acht Jahre sind eine lange Zeit, und es gab bisher viele Menschen, die mir bei DCDSP geholfen haben und es immer noch tun.

Was macht der Fortschritt?

Er ist zu verzeichnen! Das Werk wächst jeden Tag, sowohl im Geiste als auch auf Papier. Fragment II hat zu Beginn dieses Jahres die Marke von 100.000 Wörte durchschlagen.

Du hast kaum fünf Blog-Abonnenten und noch weniger Besucher Deiner Seiten. Warum so wenig Bekanntheit?

Würde es etwas ändern, wären es Tausende? Es gibt leider noch kein Buch zu lesen oder zu erstehen und bis auf diese Internetpräsentation habe ich nicht wirklich etwas vorzuweisen. Lieber verfolgen nur fünf Leute mein Handeln und wissen, dass es noch nichts Handfestes gibt, als dass ich massive Propaganda betreibe und eintausend Leuten erklären muss, dass es nun doch nichts zu lesen gibt.

Kommen nach so einer langen Schaffenszeit und fehlendem Erfolg Zweifel auf?

Nein. Ich habe mein Werk zu keiner Sekunde bezweifelt. DCDSP wurde erschaffen, um meine Ideen zu verwirklichen. Natürlich ist es bedauerlich, noch keinen realen Erfolg verbucht haben zu können, doch schmälert das keineswegs meinen Schaffensenthusiasmus. DCDSP zu erschaffen ist für mich kein Muss, sondern Freude!

Abschließende Worte?

Ich bin mit dem Fortschritt zufrieden, auch wenn für Außenstehende keinen Fortschritt sehbar ist. Natürlich weiß man nie, was kommt. Aber stört mich das? Nein. Lieber verliere ich alles und habe es zumindest probiert, als dass ich mein ganzes Leben für nichts gelebt habe. Nur wer opfert, kann gewinnen, und nur wer zerstört, kann erschaffen. Und manchmal muss man eben eine ganze Welt zerstören, um ein Universum erschaffen zu können.

Über diese Seite:

Trivia:

  • Keine Einträge

Bearbeitungshistorie:

  • Artikel erstellt:
    ~ März 2013
  • Letzte Bearbeitung:
    Sonntag, 23. Februar 2020

Bildquellen:

  • Alle Bilder:
    Eigene Werke