Verlagssuche 2014

Heute wird mein Lebenswerk 3.333 Tage alt. Daher möchte ich diesen schönen Schnapszahltag nutzen, um erneut mein Glück zu versuchen. Voran ging diesem Akt eine kleine, notwendige Recherche. Schließlich kann man nicht jedem x-beliebigem Verleger irgendetwas von seinem Werk schicken. Peinlich genau sollte man deren Kriterien einhalten.

So ist es kontraproduktiv, einem Kochbuchverlag ein belletristisches Werk über den Kampf von Gut gegen Böse zu schicken, insofern hier nicht gerade Salz und Pfeffer im Kampf um das beste Dressing gemeint sind. Auch der Sache nicht dienlich: Einem Verlag ein Exposé zu schicken, obwohl dieser auf seiner Internetpräsentation angibt, derzeit alle finanziellen Mittel ausgeschöpft zu haben, keine Autoren zu suchen oder derzeit nur seine Hausautoren haben zu wollen.

Daher stieß ich, wie damals auch, auf die Random House Verlagsgruppe in München. Genauer gesagt auf die Verlage Heyne, Goldmann und Blanvalet. Ich kann mich erinnern, auch einmal den Hamburger Carlsen Verlag in Erwägung gezogen (und angeschrieben) zu haben, doch passt mein Werk nicht (mehr) in deren Portfolio. Ansonsten stieß ich bei meiner Suche auf keine passenden Verlage. Manche suchen derzeit keine Autoren oder besaßen, was in den meisten Fällen zutraf, einfach nicht das Portfolio, in welches mein Werk fallen würde.

Gewünscht wurde laut der Internetseite der Random House Gruppe entweder ein Exposé oder repräsentatives Kapitel in Papierform. Ich entschied mich für das Zweite und somit Kapitel V „Feuersglut“ des ersten Fragmentes. Dass dieses Buch der erste Part einer Oktalogie ist, erwähne ich nicht. Vielleicht ist es auch günstiger, die Lektoren nicht gleich mit Informationen vollzutexten, die noch keine Relevanz spielen. Beschränkung auf das Wesentliche also.

Und da Bilder (frecherweise!) mehr als tausend Worte sagen, gibt es eine kleine Galerie mit dem Anschreiben selbst und dem entstandenen Schriftverkehr.

Über diese Seite:

Trivia:

  • (Keine Einträge)

Bearbeitungshistorie:

  • Artikel erstellt:
    ~2014
  • Letzte Bearbeitung:
    Sonntag, 23. Februar 2020

Bildquellen:

  • Alle Bilder:
    Eigene Werke.