Lesen, Leiden, Lektorieren

Und Loslassen! Nach knapp fünfthundert Stunden allein seit 2014 in Papyrus Autor ziehe ich einen kleinen Schlussstrich und lasse Band 1 der Nihilumchroniken hinter mir.

Ich bin weder Prokrastinator (naja, ein bisschen vielleicht) noch ein Faulenzer, wenn es um mein Werk geht, dafür ein schrecklicher Perfektionist, der tausend und mehr Jahre für ein Buch verwenden würde, wenn er könnte.

Da ich aber noch mindestens sieben weitere Bände der Nihilumchroniken verfassen will, werde ich hiermit das Werk nicht mehr anfassen. Mit dem Druck der Vorabversion werde ich es interessierte und vertrauenswürdige Leser samt Rotstift und Pagemarker in die Hand drücken. Beanstandete Sinn- und Rechtschreibfehler werden natürlich noch korrigiert, ansonsten aber nicht mehr.

Denn jeden Tag, den ich noch in unwichtige Kleinigkeiten von Band 1 investiere, fehlt mir für die anderen Bände. Zudem wird mein Lebenswerk in acht Tagen vierzehn Jahre alt. Gewiss, ich war nicht untätig und ich bin schon bei Teil 5 angelangt, doch habe ich die letzten zwei Jahre einzig in Band 1 investiert und es nun „fertig“ geschrieben. Noch mehr Investition ohne richtiges Feedback und ich mache mehr kaputt als besser.

Ich selbst widme mich der Überarbeitung von Band 2 und der weiteren Suche nach Verlagen – und weil wir gerade davon reden, heute habe ich eine Email von Random House erhalten, dass Sie mein Manuskript von Ende Januar erhalten haben und derzeit prüfen.

Somit… es geht weiter und ich bin frohen Mutes! 🙂

Über diese Seite:

Trivia:

  • Eigentlich heißt dieser Druck Proof – da ich aber noch keinen Verlag habe und das hier nichts direkt Offizielles ist, bleibt es bei „Vorabversion“.
  • Der Druck hat mich 32 Euro gekostet – dreißig Euro der Druck und zwei Euro für die Kaffeekasse der Druckerei (denn Kaffee ist wichtig).
  • Zusätzlich einen Euro für den Ordner und weitere vier für Stifte und Pagemarker.
  • Für den/die wenigen Interessierten gibt es Korrekturstift und Pagemarker gratis dazu.

Bearbeitungshistorie:

  • Artikel erstellt:
    Dienstag, 12. März 2019
  • Letzte Bearbeitung:
    Sonntag, 23. Februar 2020

Bildquellen:

  • Alle Bilder:
    Eigene Werke vom eigenen Werk.