Patronus Gratitude Days

Die Patronus Gratitude Days waren eine Idee von mir damals, mich gegenüber all den Helfern, Unterstützern und Korrekturlesern meines Werkes erkenntlich zu zeigen.

Die Nihilumchroniken hießen damals noch „Die Chronik des Schwarzen Patronus“, der Patronus selbst war der Protagonist, um den sich alles drehte. Und da ich dieser Figur alles verdanke, da ich in ihr eine Art Bestimmung fand, wollte ich das eben so.

Auf den Unterseiten findet Ihr die insgesamt acht stattgefundenen Patronus Gratitude Days.